Zum Hauptinhalt springen

Stellenanzeige:

Der Verein „Heimstatt Esslingen e.V.“ sucht zum 01. Januar 2023

Staatl. anerk.  (Dipl.) Sozialarbeiter*in (Diplom / B.A.)

Staatl. anerk.  (Dipl.) Sozialpädagog*in (Diplom / B.A.)

mit 75% Stellenumfang (50% unbefristet, 25% befristet bis zum 30.09.2026)

Aufgabengebiet:

  • psychosoziale Beratung und Begleitung wohnungsloser und ehemals wohnungsloser Menschen in Wohnraum („Ambulant Betreutes Wohnen“ im Rahmen des § 67 SGB XII) auf den Fildern und im Landkreis Esslingen
  • Aufsuchende Soziale Arbeit mit teilweise langjährig in kommunalen Obdächern untergebrachten Menschen in einem zeitlich befristeten Projekt

Wir erwarten:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit / Sozialpädagogik (Diplom / B.A.)
  • Freude am Umgang mit „Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten“
  • Flexibilität, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit
  • eigenverantwortliches Handeln
  • Führerschein Kl. B (3)
  • Mitglied in einer ACK-Kirche

Wir bieten:

  • Bezahlung nach KAO, EG 10 (Anlehnung TVöD)
  • Supervision, Fortbildung und kollegialen Austausch
  • ein freundliches, engagiertes Team von 12 Mitarbeiter*innen,
  • Gleitzeit und auf Wunsch Homeoffice-Zeiten

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.09.2022 an Heimstatt Esslingen e.V. z.Hd. Frau Janina Baaken, Sirnauer Str. 7, 73728 Esslingen, Tel.: 0711/35 17 91-34, leitung@heimstatt-esslingen.de

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns wichtig. Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Webseite unter www.heimstatt-esslingen.de

Solidarisch mit den Menschen in der Ukraine

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

wir alle sind in diesen Tagen mit den Gedanken bei den Menschen in der Ukraine. Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine stellt eine massive Menschenrechtsverletzung dar. „Der 24. Februar 2022 markiert eine Zeitenwende in der Geschichte unseres Kontinents.“, erklärte Bundeskanzler Olaf Scholz am 27. Februar 2022. Wieder einmal wird uns klar, in welcher Bedrohung sich unsere demokratischen Werte in den 2010er und 2020er Jahren befinden. Wir fühlen mit den hunderttausenden Flüchtenden, die ihr Land verlassen müssen; wir sorgen uns um die Ukrainische Bevölkerung, die ihre Heimat mit Inbrunst verteidigt; wir bedauern die militärischen Verluste auf beiden Seiten des Schlachtfelds. Es handelt sich um eine Krise von internationaler Bedeutung, der wir uns nicht entziehen können. Die humanitären, ökologischen und finanziellen Auswirkungen sind verheerend und werden es voraussichtlich auch in den nächsten Jahren bleiben.
Gleichzeitig zeigt sich eine enorme Welle der Solidarität auf der ganzen Welt und speziell in Europa. Polen hat bereits weit über eine halbe Million Geflüchtete aus der Ukraine aufgenommen und auch hierzulande suchen die Menschen bereits Schutz und Sicherheit. Der Landkreis Esslingen ruft dazu auf, hierzu leerstehenden Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Auch werden vielerorts Hilfslieferungen organisiert und von engagierten Menschen in die Grenzgebiete gebracht.

Heimstatt Esslingen e.V. möchte auch Sie bitten, ein Signal zu senden: Wenn es Ihnen möglich ist, unterstützen Sie die Hilfsorganisationen vor Ort durch Spenden.
Dies können Sie zum Beispiel über die Diakonie Katastrophenhilfe tun.
https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spende/ukraine

Janina Baaken / Geschäftsführerin